10.03.2016 | Pressemitteilung

Relaunch des Hüthig-Online-Portals chemietechnik.de

Der Hüthig-Verlag in Heidelberg hat sein Online-Portal www.chemietechnik.de neu aufgesetzt. Frische Optik, völlig neue Technik und zahlreiche neue Funktionen sollen Investitionsentscheidern in der Chemieindustrie und im verfahrenstechnischen Anlagenbau noch mehr Orientierung bieten und den Lesernutzen maximieren.

Relaunch des Hüthig-Online-Portals chemietechnik.de. Quelle: Hüthig GmbH

Relaunch des Hüthig-Online-Portals chemietechnik.de. Quelle: Hüthig GmbH

So sind nun im First-Sight-Bereich mehr interessante Themen, Nachrichten und neue Fachbeiträge auf einen Blick zu sehen. Schnell erreichbare Übersichten – darunter die als „Equipment-Scout für Entscheider“ eingeführten interaktiven Marktübersichten – führen Ingenieure und Fachkräfte in der Industrie schnell zu Fachinformationen und zur in Projekten benötigten Ausrüstung.

Das Internetportal der Fachzeitschrift CHEMIE TECHNIK registriert seit Jahren eine wachsende Zahl an Seitenabrufen und Besuchern. So stieg die Zahl der Pageimpressions in den vergangenen Jahren zweistellig. Mit den neuen Funktionen und Inhalten erwartet das CHEMIE TECHNIK-Team künftig noch deutlich höhere Zugriffszahlen. So wurde das neue Portal darauf optimiert, die Verweilzeit der Leser zu erhöhen. Dazu werden beispielsweise nicht nur die meistgelesenen Beiträge, sondern auch die von den Lesern am häufigsten aufgerufenen Artikel zu dem gerade gelesenen Thema angezeigt.

Chefredakteur Armin Scheuermann: „Was wichtig und aktuell ist, muss auch ins Auge springen.“ Deshalb kommt ein ständig rotierender Newsticker am Kopf der Webseite zum Einsatz, der Besucher unmittelbar auf die neuesten und wichtigsten Meldungen hinweist. Und weil die Redaktion laufend auch externe News-Quellen auswertet, werden relevante Überschriften („Hot Lines“) in hoher Frequenz dargestellt und verlinkt.

 In den Fachbeiträgen liefern der vom CHEMIE TECHNIK-Team für die Print-Ausgabe entwickelte Profi-Guide sowie die sogenannten „Entscheider-Facts“ den Besuchern nun auf den ersten Blick – im First-Sight-Bereich – die wichtigsten Informationen zu einem Thema – und sollen so zum Weiterlesen motivieren.

Scheuermann: „Wohl kaum ein anderer deutscher Titel im Chemiemarkt berichtet so konsequent über Chemieanlagenprojekte wie die CHEMIE TECHNIK. Zum exklusiven Content gehören weltweit recherchierte Projektmeldungen sowie der Baupreisindex, in dem das CT-Team die Preisentwicklung von Anlagenbau-Gewerken bereits seit Jahrzehnten verfolgt.“

Und weil die Aus- und Weiterbildung für CHEMIE TECHNIK-Leser immer wichtiger wird, wurde auch der Terminkalender neu und noch komfortabler gestaltet. Monat für Monat bietet die CT ihren Lesern Dutzende möglicher Weiterbildungsangebote und Termine an. Für Seminarveranstalter ist es jetzt noch einfacher, neue Termine einzutragen.

Ein weiteres Ziel der Neugestaltung war es, den Lesern die wichtigsten Fakten nicht nur auf einen Blick, sondern auch auf einen Klick zugänglich zu machen. Multimedialer Content wird deshalb nicht nur in separaten Bilder- und Videogalerien, sondern auch im jeweiligen Artikel-Umfeld angeboten. Auch dies soll die Besucher dabei unterstützen, sich schneller eine Übersicht zu den von ihnen gesuchten Themen zu verschaffen.

Als Investitionsentscheider müssen die CHEMIE TECHNIK-Leser schnell und zielgenau Ausrüstungskomponenten für Projekte und Anlagen aussuchen und vergleichen. Möglich wird dies mit interaktiven Komponentendatenbanken: Ob Pumpen, Automatisierungsausrüstung oder Verpackungstechnik – die Redaktion bietet dazu eine wachsende Zahl an Übersichten an. Umfassende Filterfunktionen ermöglichen es, Produkte sehr schnell zu vergleichen und fundierte Kaufentscheidungen zu treffen.

Das Fachportal www.chemietechnik.de ist zugleich Internet-Auftritt und Archiv des renommierten Fachmagazins CHEMIE TECHNIK. Die Webseite wird Monat für Monat von zirka 50.000 Besuchern genutzt. In den vergangenen zwei Jahren konnte die CHEMIE TECHNIK ihre Zugriffszahlen jeweils zweistellig steigern.

 Der 1925 gegründete Hüthig Verlag in Heidelberg ist ein Unternehmen des Süddeutschen Verlags und publiziert 15 Fachzeitschriften und entsprechende Internetportale zu unterschiedlichen Themenfeldern. Schwerpunkte des Medienangebotes bilden: Elektronik, Elektrotechnik sowie Automatisierungs- und Messtechnik,  Chemie- und Verfahrenstechnik, Kunststoffverarbeitung, Kautschukentwicklung und -verarbeitung, Verpackungstechnik, Elektro- und Gebäudetechnik, Lichtdesign und Lichtechnik sowie Kälte-, Klima- und Lufttechnik. 

Heidelberg, 09.03.2016

Kontakt:

Rainer Simon
Verlagsleiter
Hüthig GmbH
Im Weiher 10
D-69121 Heidelberg
Tel.  +49(0)6221/489-238

rainer.simon@huethig.de

 


« zurück zur Newsübersicht